Castello di Sorbolongo

Antico borgo della media valle del Metauro in provincia di Pesaro

Zu etwa vier Kilometern erhebt das Schloß von Sorbolongo sich von Sant'lppolito. Die volkstümliche Legende läßt den Namen der Ortschaft auf eine besonders hohe Mehlbeere zurückgehen, die auf dem Hügel war, zurückgehen. Das wird im Wappen dargestellt, in dessen dem Baum er zusammen zu einer Taube seine Wurzeln unter die Wände des Schlosses mit Zweig von ulivo versenkt, Symbol von Frieden gelegt auf dem Gipfel vom Hügel und drei Sternen im Himmel.

Weiterlesen: Die Ursprünge und die Geschichte

Das Schloß wird auf der geräumigen Spitze von einem hohen kleinen Hügel gebaut m.  357 s.l.m.  und Decke von einem waldigen Mantel. Die städtische Installation ist von einem Kern abgegrenzt von das alten umgeben Mauer gebildet und von einigen zum Äußere entstandenen Wohnorten. Die Ortschaft stellt eine Bau Ansammlung artikuliert genug in bereiten Blockn serratamente zu den Seiten des wichtigsten Straßen Brettes vor, orientiert ungefähr von Osten zu Westen, der in Entsprechung des Gebirgskammes läuft, und es kreuzt sich mit einem Brett sekundärer Meridian.

Weiterlesen: Die städtebauliche ordnung